Foto-Knipser.eu

just another photoblog

Destruktive Kommentare, die sich Hobbyfotografen anhören müssen. Kennt ihr sie auch?

Kennt ihr auch diese Situation? Euch gefällt ein Foto, ihr zeigt es einem Bekannten/ einer Bekannten und geantwortet wird:

Das Problem

"Hey, sieht echt gut aus. Aber das ist bestimmt bearbeitet, oder?" Von selbigen Personen habe ich auch schon Sätze wie "Du hast aber auch eine echt gute Kamera" gehört. Häufig ist sind derartige Sätze sicherlich nett gemeint. Zwei Sachen stören mich allerdings:
Erstens suggeriert dies, die schöpferische Leistung läge hier bei der Kamera und nicht beim Fotografen. zweitens hört es sich so an, als ob die Bearbeitung das Ergebnis in irgendeinerweise schmälern würde. Das Gegenteil ist der Fall!
Ich bezeichne dies als Beispiel von negativ belegten Sätze. Schöner wäre, einfach anzuerkennen, dass einem das Bild gefällt - oder so ehrlich zu sein, dass das Bild nicht gefällt oder einfach nichts besonderes ist. Das ist natürlich auch bitter, aber immerhin aufrichtig. Und nein, nicht die Kamera macht das Bild. Denn dies würde bedeuten, dass sich das Bild nicht unterscheidet von zahlreichen anderen Bilder, die von diesem Modell aufgenommen wurden. Dies ist kein Lob. Auch wenn es so gemeint ist. Jeder Hobbyfotograf ist sich wohl auch der "Laienhaftigkeit" seiner Bilder bewusst, denn sonst wären wir alle Profis und könnten davon leben :-)
Trotzdem zieht jedes Bild einen in den Bann und dies ist der Punkt, warum man sagt: hier möchte ich noch mit der Bildbearbeitung optimieren.

Der Bearbeitungsprozess dient in manchen Fällen sicherlich der Entfremdung, aber das "Entwickeln" ist im Prinzip der Arbeit in der Dunkelkammer gleichzusetzen. Viele Bilder bearbeite ich nicht, die landen dann in meinem fotostream. Aber Bilder, die mir etwas bedeuten, werden immer bearbeiten. Dies ist eine wunderbare Möglichkeit sich auch nochmal mit dem Bild auseinander zu setzen. Darüber hinaus erfordert auch der Bearbeitungsprozess oftmals Hintergrundkenntnisse.

Wie kann man mit der Situation umgehen

Wenn Du der Fotograf bist: Schwamm drüber, freu dich über ein vermeintlich gut gemeintes Kompliment! Wenn du dich in einem der obigen Sätzen wiederfindest und dass auch schonmal so formuliert hast: Mach dir nix draus. Gespräche sind dynamisch und lassen sich selten gut durch planen. Aber Dinge positiv zu formulieren, kann man üben! Und dies wird sicherlich von deinem Gegenüber positiv aufgefasst. Wie siehts bei Euch aus? Ist euch auch sowas schonmal aufgefallen? Schreibts mir in die Kommentare.
zurück